PB033 – Deutsche Schnitzel am Pool

Sich über die Oberflächlichkeit einer oberflächlichen Online-Dating Plattform aufzuregen ist natürlich Quatsch. Ich mach’s trotzdem.

Und wer ins Ausland fliegt, um Schnitzel zu essen, wird diese Folge nicht so toll finden… Sorry <3

Play

3 Gedanken zu „PB033 – Deutsche Schnitzel am Pool“

  1. Bestes Intro!
    Bester Basti!
    Genau, man findet die Autoschlüssel nicht, man fährt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln und dann hilft man einer netten Person beim einsteigen oder bietet den platz an oder was man da so macht, kommt ins Gespräch und zack! Beziehungspartner gefunden!
    Nunja in Estland ist Gleichberechtigung schon sehr fortgeschritten, selbst die Sprache!
    Wow hätte nicht gedacht dass Tinder so viele Möglichkeiten fürs Profil hat.
    Chips und Netflix klingt gut!
    Umarmungen!

  2. Wunderbares Intro, guter Podcast. Hat schon ’nen Grund wieso ich mir kein Tinder zulege – absolut nichts für Leute wie mich, die a) nur was Ernstes wollen und b) weil ich nicht denke, dass man nach dem Tinder Prinzip so etwas zwangshaft findet. Das ganze Konzept ist ja auf Looks und ONS eigentlich ausgelegt… davon abgesehen ist es so wie du es sagtest: Es kommt immer DANN, wenn man es eben nicht erwartet. Also wozu mir die Mühe machen und krampfhaft was suchen 🙂

    Wobei ich an sich nichts gegen Dating Apps oder Dating Portale habe. Heutzutage wird es einfach irgendwie immer schwieriger jemanden so kennenzulernen, oder bin das nur ich?

    1. Ich sehe das ja eigentlich wieder nach dem Motto „das ganze ist das, was man daraus macht“ und ich suche keine ONS und hab tatsächlich schon tolle Menschen dort kennengelernt. Bei „zu nett für Tinder“ hab ich das noch mal genauer erläutert. 🙂

      Insgesamt ist das ganze natürlich sehr oberflächlich, nach einer Weile bekommt man aber halbwegs ein Gefühl dafür wer dort genau was sucht. Das soll weiß Gott keine Werbung sein dafür, natürlich ist das ganze komplett oberflächlich. Aber wenn man in nem gewissen Alter ist (in das ich rein komme) und nicht dauernd weg geht, ist es natürlich nicht so einfach neue Leute (für was auch immer das sein mag) kennenzulernen. Da ist das dann schon nicht so schlecht. Aber ungefähr 80% der Leute kann man vergessen. Ist halt wie im sonstigen Leben oder Internet auch. 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.