Springe zum Inhalt →

PB059 – Alles neu (und alt?)

So richtig neu ist eigentlich nix, aber irgendwie doch. Und dann ist da ein bisschen weniger von dem Einen aber mehr von dem Anderen?! Irgendwie so. Ihr seid verwirrt? Bin ich auch. Ist okay.

Erstmal vorab. Hier sind einige Menschen, die das anhören, die jetzt erstmal fragen “Was?” – oder “Hä?” – Und da dachte ich mir, dass ich erstmal – bevor ich alles über Bord werfe und neue Sachen ankündige, erzähle, was das hier eigentlich ist.

Das hier ist Personal Basti. Danke, dass du hier zuhörst. Ich mache das hier eigentlich in erster Linie für mich, für Fame, für Sex, Geld und weil ich ne Rampensau bin. 90% davon waren jetzt Quatsch, daran kannste dich bei Personal Basti schon mal gewöhnen.

In erster Linie ist Personal Basti immer noch ein Personal Podcast. Ich erzähle also von mir, von meinem Leben und davon, was mir passiert, was mir auf den Sack geht und was ich toll finde. Aber da ich fast nix toll finde, geht’s meistens um auf den Sack geh Sachen. (Denkt an die 90% Quatsch-Anteil, ne? Alles sehr verwirrend, ich weiß…)

Warum erzähle ich von mir und meinem Leben? Weil es so super spannend ist und mir so viele Dinge passieren, die die Menschheit wissen muss? Nein. Weil ich es kann. Das klingt jetzt vielleicht eingebildet, mittlerweile hab ich’s aber jetzt schon oft genug gehört, um zu wissen: das ist schon okay und es gibt genügend Menschen, die das schlechter können als ich. Lassen wir das einfach mal so stehen.

Nach geraumer Zeit kam zum Personal Quatsch Podcast nach dem Motto “Ich war heute beim Bäcker und hab mir ne Knusperstange gekauft” dann noch ein Aspekt, der mir persönlich sehr wichtig ist Und über den ich teils mit Humor und stellenweise aber auch ernst berichte: Meine Depression, Sozialphobie und Privatinsolvenz. Das sind Themen, die mir sehr am Herzen liegen und die ich extrem wichtig finde. Und hier gab’s auch relativ viel Feedback, das man mit “mach das weiter” zusammenfassen kann. Mach ich auch.

Das ganze nenne ich “depressives Unwohlverhalten” und daraus soll irgendwann mal ein Buch entstehen. Und weil’s ein wichtiges Thema ist, soll das alles kostenlos sein und bleiben. Nur damit niemand in Panik gerät, wollte ich das erwähnen.
Ich bin der Meinung, dass Themen wie Depression, Sozialphobie und sonstige psychische Störungen vielfach diskutiert werden sollten und dass alle darauf Zugriff haben sollten. Hier jetzt eine Paywall hinzubauen, fände ich fast so sinnlos wie ne Mauer zwischen Mexiko und den USA.

Trump ist übrigens n Arschloch.

Aber weiter im Text…

Die meisten Personal Basti Folgen schreibe ich mittlerweile vor, lese den Großteil ab und trage das dann entsprechend vor. Ich denke, dass ich das auf ne Art hinbekomme, die nicht nach Vorlesen klingt und so lange das so ist, bleibt’s auch dabei. Das ganze hat also meist ein Konzept, auch wenn’s manchmal nicht danach klingt.

Dann gibt’s spontane Laberfolgen, in denen ich meistens 28.981 mal erwähne, dass das alles spontan ist, so lange bis es allen auf die Eier geht.

Und dann kam vor kurzem noch ein Hörbuch, das weder mit Quatsch noch mit Depression zu tun hat: Weltraum-irgendwas, den Namen hab ich gerade schon wieder vergessen.
Ist auch egal. Dazu gleich noch mehr.

Wie dem auch sei, ihr seid jetzt als neue Hörerinnen und Hörer informiert, die alt eingesessenen haben schon abgeschaltet und ich kann in Ruhe das …. naja, eigentlich nicht wirklich neue, aber doch irgendwie andere… Konzept erklären…

Erstens mag einigen vielleicht schon aufgefallen sein: hier war es ein bisschen länger ruhig. Und es etwas schwierig geworden, hier durchzublicken. Viele fragen sich vielleicht auch “was ist denn eigentlich los hier? Space? Depression? 80’s? Whaaaat?” Willkommen in meinem Leben. Yay.

Aber mal ehrlich: Ich verliere selbst gerade irgendwie den Überblick hier. Und ihr dürft jetzt drunter leiden. Weil ich daran was ändern will und es euch wahrscheinlich gar nicht interessiert.

Mir egal.

So… here goes..

Als wäre das hier alles sowieso nicht schon kompliziert genug, hab ich jetzt auch noch ein paar Ideen, die ich gerne umsetzen würde und jetzt gibt’s voll die krassen Spoiler.

Erstmal zu den Dingen, die erstmal auf Eis liegen. hmmmm. Eis. Oh man. Leute, es ist echt zu warm, ich will Eis. Es ist so ekelhaft, ich bin nur am Schwitzen.

Achso, ich wollte eigentlich was anderes erzählen…

Was auf Eis liegt: Der Weltraum. Also zumindest bei mir. So toll der weltraum ist, ich hab gerade keine Ideen, was ich darüber schreiben soll. Und keinen Bock. Das heißt jetzt nicht, dass es in Zukunft nie mehr dieses Hörbuch geben wird. Das hat schon Spaß gemacht und ich war mit dem Ergebnis zufrieden. Danke auf jeden Fall auch für das Feedback dazu (und insgesamt natürlich auch!).

Es gibt aber einen Grund, warum das gerade nicht so toll funktioniert: Ich habe keine Lust und das hat teilweise auch mit der Depression zu tun. Und damit wären wir bei dem Thema schlechthin. Ob man das nun will oder nicht: Das Thema bestimmt eben sehr viel, bis alles. Wenn ich da meine Phasen habe, gibt’s nix mit Weltall und nix mit 80ern, und nix sonst, weil ich einfach keine Kraft dafür habe.

Da das Thema aber so groß und so wichtig ist, will ich mich weiterhin in erster Linie damit befassen. Der Fokus wird also darauf liegen, auf dem Struggle und dem Shit, den ich da erleben darf. Und den viele andere auch erleben dürfen. Und genau das ist der Punkt. Das Thema ist so viel größer als ich und das ganze nur als Personal Basti zu sehen, ist mehr als albern. Ich möchte das nicht nur auf mich beschränken und ich würde unglaublich gerne mehr Leute dafür ins Boot holen. In der letzten Folge hat das zum Glück schon geklappt, und das wird nicht das letzte Mal sein. Ich freue mich sehr drauf, wenn’s da in Zukunft spannende, interessante, traurige und lustige Gespräche gibt.

Und da ist noch lange nicht Schluss. Ich kenne mittlerweile viele Menschen, die ähnliche, schlimmere, gleiche oder vergleichbare Probleme haben. Und ich finde es super wichtig, dass wir darüber reden und dass Menschen mit dieser Krankheit eine ordentliche Plattform geboten wird. Da bin ich gerade dran und habe eine Idee, wenn’s soweit ist werde ich dazu noch mal etwas sagen. Es soll aber dann nicht nur in Podcastform, sondern auch schriftlich und in einem Blog etwas passieren. Nicht hier bei Personal Basti, weil wie erwähnt: Das ist größer als ich und es wäre Quatsch, das alles auf mich zu beziehen oder mich als Aushängeschild zu nehmen.

So. Und jetzt zu etwas ganz anderem. Ich hab’ total Bock auf Bob Andrews mäßige Arbeit. Ich will Dinge herausfinden, ich möchte mich bilden, Dinge lernen und das mit anderen Teilen. Mir fast egal zu welchem Thema.

Und jetzt kommt ein komplett neues Konzept für diesen Podcast… achtung… seid ihr bereit?

Ok…

InBastigativ.

InBASTIGATIV.

Leute! Ernsthaft, was ist das denn für ein geil dämlicher Name?!
Hier wird’s Special Folgen wie die zum Thema Depression geben, bei denen ich Dingen auf den Grund gehe. “Wie viele Daten sammelt Facebook und wie?” an. Als Beispiel. Oder “Was ist Gamergate?” – Warum gibt’s Zoos und Seaworld – was machen eigentlich Daniel Küblböck oder Zlatko heute?” — oder was weiß ich… Irgendwie so. Da hab ich total Bock drauf.

Nachher, morgen oder bald kommt da übrigens schon die erste Folge, auf dem selben Kanal, das kommt einfach in den Personal Basti Feed. Für euch ändert sich also nix, außer dass es mehr kostenlosen und fabelhaften Inhalt gibt. Muha.

Das ist auch eigentlich schon alles. Super viel wird sich also nicht ändern. Space fliegt erstmal so halb raus, dafür kommt was neues und Depressionsquatsch hab ich sowieso immer anzubieten.

Ach ja, was sich noch ändert: Bei Folgen, die geplant und mit Script sind, veröffentliche ich das Script als Text zur entsprechenden Folge. Rechtschreibung und sonstiges beachte ich da allerdings nicht. Also nicht wundern.

Die Idee kam mir, weil das Gimlet Media bei vielen Podcasts machen und so gibt’s auch Podcasts für Menschen, die eigentlich keine hören können. Find ich ganz cool.

Das wär’s dann für heute. Es folgt noch ein kleiner Trailer für InBastigativ, also unbedingt dran bleiben. Wie immer: Danke. Feedback könnt ihr mir gerne an personalbasti bei Instagram schicken, oder per Mail an hallo@personalbasti.de.

Bis bald! Kussi!


Photo by Namroud Gorguis on Unsplash

Veröffentlicht in Podcast